Alles Gute und viel Erfolg im neuen Jahr

 


 

 

Der Boulevard Wandsbek

Liebe Grundeigentümer der Wandsbeker Marktstraße und Schlossstraße,

in den letzten Tagen haben Sie ein Schreiben und die Abrechnung der letzten Reinigungsperiode erhalten. Wir hoffen und sind zuversichtlich, dass wir die Berechnung der Frontmeter reduzieren können und mehr als 60% der Grundeigentümer zustimmen. Vielleicht gelingt es uns gemeinsam, Nachbarn zu überzeugen, dass diese Maßnahmen sehr nachhaltig und werterhaltend für den Standort und die Immobilie sind. Nicht zu vergessen, dass vor einigen Jahren eine Summe von über 4 Mio. Euro hier verbaut wurden, dessen Ergebnis - man weiß es nicht, aber – mittlerweile in einem ganz anderen Zustand sein könnte: dreckig, verkommen, kaputt.

Bei einer 100% Beteiligung der Grundeigentümer würden die Kosten 6,38 € pro Meter (+-10%) pro Monat betragen. Ende des Jahres erfolgt eine Abrechnung, bei Guthaben eine Erstattung.

  

Der Boulevard Wandsbek

Seit Herbst 2013 wird die Wandsbeker Marktstraße und ein Teil der Schlossstraße von einem privat beauftragtem Facilitymanagement zusätzlich gereinigt.  
Die zusätzliche Reinigung beginnt nach der Stadtreinigung, die früh morgens die Straßen abkehrt und den losen Müll aufsammelt. Dann fährt unser Mann auf einer Nassmaschine und reinigt den Bereich mit Wasser und Bürste. Er reinigt gründlich, von der Hauswand bis zur Straßenkante. Wo er mit der Maschine nicht hinkommt, z.B. an die letzten cm vor der Hauswand oder um Säulen herum, greift er zum Schrubber und reinigt manuell. Er reinigt Versorgungskästen, Bänke und entfernt Aufkleber an Masten. Im Winter bei Minustemperaturen entfernt er Kaugummis. Der reinigende Bereich geht vom Ring II, Ecke Wandsbeker Allee in Richtung Brauhausstraße über die Wandsbeker Königstraße. Auf der anderen Seite von der Hammer Straße (Neue Pflasterung)/ Wandsbeker Marktstraße bis Schlossstraße PSD Bank. Er arbeitet in Segmenten und ist jeden neunten Tag einmal durch und wieder vor Ihrem Haus.
Dieser Rhythmus lässt eine Grundreinigung zu, die zwar auch Lücken enthält aber absolut sichtbar ist.

mehr...  


 

 

AWO Concerto „Die Grenzgänger"

Donnerstag, 21. Januar 2016 um 18.30 Uhr

Musik von Welt trifft deutsches Volkslied und Chanson

Die Grenzgänger‘ aus Bremen gaben mit ihrer mitreißenden Mischung aus Chanson, Volkslied, Jazz, Blues und Musikkabarett Gastspiele im ganzen Bundesgebiet. Einladungen in die Tschechische Republik, Irland und Nordirland, Polen, Österreich und Schweden, die mittlerweile vierfache Auszeichnung mit dem deutschen Schallplattenpreis, die wiederholte Ernennung zur CD des Monats
in der renommierten SWR- Liederbestenliste sind Ausdruck für das anhaltend hohe Niveau Ihrer künstlerischen Arbeit. Das Deutschlandradio entsandte "Die Grenzgänger" als deutschen Beitrag zum Festival der Europäischen Rundfunkanstalten in Norwegen. Im 25. Jahr ihres Bestehens klingen "Die Grenzgänger" so druckvoll und virtuos wie selten: der Mann an der Gitarre Frederic Drobnjak spielt im Stile eines Django Reinhardt groß auf, Felix Kroll zaubert am Akkordeon ein ganzes Orchester auf die Bühne, Annette Rettich beru?hrt am Cello und verschmilzt mit der Stimme von Michael Zachcial, der auf unverwechselbare Art unsere Geschichte und die alten Lieder mit dem Hier und Jetzt verbindet.
Sie haben das außerordentliche Glu?ck, dieses preisgekrönte Quartett live zu erleben, im AWO Senioren-Treff Habichtsplatz 17, am Donnerstag, den 21. Januar ’16 um 18:30 Uhr


(Einlass nicht vor 18:00 Uhr!)
Kostenbeteiligung: 10.- €, (Abendkasse 12.- €!)


Anmeldung, Karten & Infos bei:
Andreas Werling
Telefon: 040-693 76 76
Mail: awe-kultour(at)gmx.de

Bankverbindung:
Andreas Werling ?Commerzbank B
IBAN DE59 2008 0000 0373 8334 00

 


 

 

Impressionen vom Neujahrsempfang 2016

Donnerstag, 07. Januar 2016

mit Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt
Behörde für Stadtentwicklung  und Wohnen
und dem Bezirksamtsleiter Wandsbek
Thomas Ritzenhoff

 Fotograf Timon Suhk

mehr...

 

 

Ein schöner Artikel im Wochenblatt

http://www.hamburger-wochenblatt.de/wandsbek/lokales/quartier-der-zukunft-d29184.html

 


 

 

Wandsbek für Flüchtlinge

Arbeitgeber gesucht!

City Wandsbek e.V. unterstützt W.I.R., die Initiative der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration zur Integration von Flüchtlingen durch Ausbildung, Studium und Arbeit. Die Einstellungsbedingungen für Flüchtlinge sind bereits einfacher und unbürokratischer geworden. Die Behörde arbeitet weiter daran. Trotz aller Hürden sind Arbeit und Beschäftigung Mittel zur Integration in die Gesellschaft, zur Identifikation mit der Gesellschaft und Gesundung der einzelnen Menschen. Sind Sie Unternehmer und haben eine freie Stelle zu besetzen? Die Vermittlung von Flüchtlingen, deren Qualifikation Ihrem Gesuch entspricht,  wollen wir unterstützen und anregen.Wir schalten uns ein und machen es so einfach wie möglich: bitte den Fragebogen ausfüllen oder eine kurze Nachricht an citymanager(at)city-wandsbek.de, gern mit Telefonnummer für einen Rückruf.Oder melden Sie sich direkt bei der Stelle  Hamburg.Unternehmensservice-WIR(at)arbeitsagentur.de, dort erreichen Sie die Fachleute, die Ihnen weiterhelfen. 

http://www.hamburg.de/fluechtlinge/4626458/work-and-integration-for-refugees/

Über W.I.R

Infoblatt

Fragebogen

 


 

 

Hamburger Stadtmarketingpreis

Foto Michael Zapf

Wandsbek ist das
„Quartier der Zukunft 2015"

Hier die offizielle Pressemitteilung der Handelskammer Hamburg! Die Wandsbeker freuen sich sehr, sehr, sehr über diese tolle Anerkennung. Da zeigt es sich wieder: die Arbeiten, die am meisten Spass machen, bringen den größten Erfolg

 

www.hk24.de/servicemarken/presse/pressemeldungen/PM-10-13-15-Stadtmarketingpreis/2774690

 


 

 

Geschäftshaus Wandsbeker Marktstraße 1: Auftakt für die Einkaufsmeile


© 2015 HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH

Der Hamburger Stadtteil Wandsbek wird von der Wandsbeker Marktstraße durchzogen. Sie ist Lebensader und Einkaufsmeile des nordöstlich der Stadtmitte gelegenen Stadtteils. Auf einem rund 6.000 m² großen Eckgrundstück an der Brauhausstraße errichtet die HBB einen neuen, attraktiven Auftakt für diese wichtige Straße. Nach einem Entwurf des Hamburger Architekturbüros Schild Architekten wird ein insgesamt sechsgeschossiges Geschäftshaus entstehen. Davon sind drei Geschosse für Einzelhandel auf rund 12.000 m² Mietfläche reserviert, während auf drei darüber liegenden Dachparkebenen insgesamt rund 310 Autostellplätze zur Verfügung stehen werden.

mehr...

http://www.hbb.de

 


 

 

 

 

 

 

Mütterberatung in Wandsbek

Ab sofort auch in arabischer und afrikanischer Sprache (Twi) möglich


Jeden Dienstag von 13.30 bis 14.30 Uhr findet eine Beratung von Schwangeren und Eltern von

Säuglingen und Kleinkindern durch eine Kinderkrankenschwester statt.

mehr...

__________________________________________________________________

SucheKontaktInternetagenturStadtplanImpressumDatenschutzhinweisSitemap